Direkt zum Inhalt
Presseinformation

ESMT Berlin begrüßt neue Professoren

Maximilian Müller, Eric Quintane, Monica Perez Trujillo - ESMT Berlin
Drei neue Professorinnen und Professoren haben im Januar an der ESMT Berlin ihre Arbeit aufgenommen. Sie verstärken die internationale Wirtschaftsuniversität in den Bereichen Rechnungswesen, organisatorisches Verhalten und Managementpraxis.

Maximilian Müller wurde als Associate Professor of Accounting, Eric Quintane als Associate Professor of Organizational Behavior und Monica Perez Trujillo als Affiliate Professor of Management Practice eingestellt.

Bevor er an die ESMT kam, war Maximilian Müller Professor für Rechnungswesen an der WHU – Otto Beisheim School of Management, an der er zuvor in Betriebswirtschaftslehre promovierte. Er war daneben Gastwissenschaftler an der University of Chicago Booth School of Business. Müller hat mehrere Forschungsarbeiten in führenden Fachzeitschriften des Finanz- und Rechnungswesens mit dem Schwerpunkt Offenlegung und Besteuerung an den Kapitalmärkten veröffentlicht. Er ist zudem Mitglied des Editorial Board des European Accounting Review und berät eine Vermögensverwaltung. Für seine Lehrtätigkeit wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Eric Quintane war zuvor Associate Professor an der School of Management der Universität Los Andes in Kolumbien. Er hat einen Ph.D. in Management von der Universität von Melbourne in Australien und ist Honorary Research Fellow am Institut für Psychologie der Universität. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Dynamik zwischenmenschlicher Netzwerke und deren Auswirkungen auf Individuen, etwa in Bezug auf Kreativität oder Burnout. Quintanes Arbeiten wurden in internationalen Fachzeitschriften für Management, Psychologie und Soziologie veröffentlicht. Er lehrt Kurse in den Bereichen Organisationsverhalten und -theorie, Theorie und Methoden sozialer Netzwerke sowie Change Leadership.

Monica Perez Trujillo leitet das EQUAL4EUROPE-Projekt an der ESMT. Das von der Europäischen Kommission geförderte Gemeinschaftsprojekt mehrerer Forschungseinrichtungen und hat zum Ziel, Hindernisse bei der Einstellung, Bindung und beruflichen Entwicklung von Frauen in der Forschung zu beseitigen. Ursprünglich als Psychologin und Historikerin ausgebildet, promovierte Perez Tujillo in Kriminologie an der Universität von Melbourne in Australien. Seit 20 Jahren arbeitet sie als Forscherin, Dozentin und Beraterin zu Genderfragen. Ihre jüngsten Forschungsthemen konzentrieren sich auf sexuelle Gewalt unter Studierenden und Beschäftigten an Hochschulen, häusliche Gewalt, alkoholbedingte Kriminalität in Ausgehvierteln und Programme für Frauen im Gefängnis. Ihr aktuelles Forschungsinteresse bezieht sich auf Verfahren und Praktiken, die die Gleichstellung der Geschlechter erhöhen und geschlechtsspezifische Gewalt verhindern.

 

Über die ESMT Berlin

Die ESMT Berlin ist eine internationale Wirtschaftsuniversität, die von 25 führenden globalen Unternehmen und Verbänden gegründet wurde. Sie bietet englischsprachige Vollzeit- und berufsbegleitende Executive MBA-Studiengänge, einen Executive MBA/MPA, einen Master in Management-Studiengang sowie Managementweiterbildungen auf Englisch und Deutsch an. Die ESMT konzentriert sich auf drei Schwerpunkte: Leadership, Innovation und Analytics. Die Professoren der ESMT veröffentlichen in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich stellt die Hochschule eine interdisziplinäre Plattform für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft dar. Der Hauptsitz befindet sich in Berlin mit einer Niederlassung in Schanghai, China. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte, private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht und ist von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA akkreditiert.