Direkt zum Inhalt
Pressemitteilung

ESMT Berlin verkauft Schloss Gracht und treibt internationale Expansion voran

- Vollständige Integration der deutsch- und englischsprachigen Weiterbildungsangebote - Strategische Ausrichtung stärkt Internationalisierung und digitale Angebote - Alle Mitarbeiter von Schloss Gracht erhalten ein Übernahmeangebot

15 Jahre nach dem Start des ersten Weiterbildungsseminars der ESMT Berlin und 50 Jahre nach der Gründung des ESMT-Vorgängers Universitätsseminar der Wirtschaft (USW) ist die enge Verzahnung der deutsch- und englischsprachigen Weiterbildungsangebote erfolgreich abgeschlossen. Dabei sind die deutschsprachigen Aktivitäten am Standort Schloss Gracht, wo das USW einst beheimatet war, vollständig in die ESMT integriert worden. Die ESMT verkauft Schloss Gracht daher zum 30.11.2018 und konzentriert sich in Deutschland auf den Standort Berlin. Gleichzeitig baut sie ihre internationalen und digitalen Aktivitäten aus. Der neue Eigentümer von Schloss Gracht ist Familie Panzer. Das Schloss wird zu einem Zentrum für Stressmedizin und Prävention entwickelt. Des Weiteren soll am Standort über nationale und internationale Kooperationen wissenschaftliche und universitäre Arbeit geleistet werden. Alle Mitarbeiter am Standort Schloss Gracht erhalten ein Übernahmeangebot. 

„Schloss Gracht ist und bleibt ein bedeutender Teil unserer Geschichte. Wir bedanken uns herzlich für die hervorragenden Leistungen unserer Kolleginnen und Kollegen und die erfolgreiche Entwicklung in der Weiterbildung und im Hotel“, sagt Prof. Jörg Rocholl, Präsident der ESMT. „Unsere deutsch- und englischsprachigen Weiterbildungsangebote sind zentraler Baustein der ESMT, und wir wollen diese in Berlin und weltweit kraftvoll weiter ausbauen.“

Um die weitere Expansion im Ausland voranzutreiben, hat die ESMT bereits im Jahr 2017 eine Niederlassung in Schanghai, China eröffnet. Ab Herbst 2018 bietet sie zudem einen dualen Executive Master of Business Administration/Master of Public Administration (Executive MBA/MPA) in Doha, Katar an. 

„Die ESMT hat sich in den vergangenen Jahren sowohl akademisch als auch wirtschaftlich hervorragend entwickelt. Mit dem Verkauf der Immobilie wird die ESMT den internationalen und digitalen Expansionskurs beschleunigen. Das Kuratorium der ESMT Stiftung begrüßt diese strategische Ausrichtung“, sagt Dr. Dieter Zetsche, Kuratoriumsvorsitzender und Vorstandsvorsitzender der Daimler AG.

Die internationale Business School erweitert konsequent ihre Kompetenzen in der Online-Bildung und bietet ab Herbst auf einer mit anderen international führenden akademischen Partnern entwickelten Plattform Online-Seminare und sogenannte „Blended“-Programme an. „Blended“ beschreibt Seminare und Studiengänge, die sowohl einen Online- als auch einen Präsenzteil beinhalten. „Wir werden die Marktchancen, die sich für uns aus der Digitalisierung ergeben, ergreifen und die ESMT zu einem Marktführer für Online-Angebote ausbauen“, sagt Dr. Norbert Sack, Dean of Executive Education.

Über die ESMT Berlin

Die ESMT Berlin ist die höchstplatzierte Business School in Deutschland und die erste und einzige deutsche Wirtschaftsuniversität in den europäischen Top 10. Von 25 führenden globalen Unternehmen gegründet, bietet die ESMT Master-, MBA- und PhD-Studiengänge sowie Managementweiterbildung an. Die Kurse werden auf dem Berliner Campus, an Standorten weltweit, online sowie als hybride Kurse mit Teilpräsenz angeboten. Mit einem Fokus auf Leadership, Innovation und Analytics veröffentlichen die Professorinnen und Professoren der ESMT regelmäßig ihre Forschungsergebnisse in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich bietet die ESMT eine Plattform für den Diskurs zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht, akkreditiert von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA, und engagiert sich für Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion in all ihren Aktivitäten und Gemeinschaften.