Direkt zum Inhalt
Presseinformation

ESMT Berlin fördert weibliche Führungskräfte mit gezielten Stipendien

Female leaders on panel
Die ESMT Berlin vergibt verschiedene Stipendien für weibliche Führungskräfte, um mehr Frauen in Managementpositionen zu bringen.

In den Weiterbildungsprogrammen der internationalen Wirtschaftsuniversität geht es etwa um Karriere- und Führungskräfteentwicklung, Produkt- und Projektmanagement sowie Technologiemanagement. Bewerbungen für die Stipendien können ab sofort abgegeben werden. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmerinnen ein Postgraduate Diploma in Advanced Management.

Vollstipendien stehen für das Executive Transition Program (ETP) im Wert von 24.900 Euro und das General Management Seminar (GMS, in deutscher Sprache) im Wert von 18.500 Euro zur Verfügung. Diese Programme richten sich an Führungskräfte, die zum Beispiel eine Geschäftseinheit leiten, für eine Produkteinführung verantwortlich sind oder internationale Projekte managen. Qualifizierte Kandidatinnen können sich bis zum 31. Mai 2020 bewerben.

Die ESMT vergibt außerdem ein Teilstipendium im Wert von 5.000 Euro für das Programm Bringing Technology to Market (BTM), das in Deutschland, den Vereinigten Staaten und China stattfindet. Es richtet sich an Managerinnen, die für die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen in globalen B2B-Märkten verantwortlich sind. Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2020.

In Zusammenarbeit mit dem 30% Club, einer globalen Initiative für mehr Frauen in Führungspositionen, stellt die ESMT zudem ein weiteres 50-Prozent-Stipendium für das BTM-Programm (Frist: 31. März 2020) und zwei zusätzliche 50-Prozent-Stipendien für das ETP (Frist: 31. Mai 2020) zur Verfügung.

„Als einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Managementweiterbildung nimmt die ESMT ihre Verantwortung für mehr Vielfalt in den Chefetagen sehr ernst“, sagt Harald Hungenberg, Dean of Executive Education der internationalen Wirtschaftsuniversität. „Mit diesen Stipendien können wir viele talentierte Frauen auf ihrem Karriereweg begleiten und dazu beitragen, den Anteil weiblicher Führungskräfte in den Unternehmen unserer Kunden zu erhöhen.“

Die Bewerbungsunterlagen für die ETP- und GMS-Stipendien werden von einer Jury unter dem Vorsitz von Claudia Nemat, Vorstandsmitglied für Innovation und Technik der Deutschen Telekom AG, bewertet.

Weitere Informationen und Bewerbung: https://execed.esmt.berlin/de/weiterbildungs-stipendien-fuer-frauen-fuehrungspositionen

 

Über die ESMT Berlin

Die ESMT Berlin ist die höchstplatzierte Business School in Deutschland und die erste und einzige deutsche Wirtschaftsuniversität in den europäischen Top 10. Von 25 führenden globalen Unternehmen gegründet, bietet die ESMT Master-, MBA- und PhD-Studiengänge sowie Managementweiterbildung an. Die Kurse werden auf dem Berliner Campus, an Standorten weltweit sowie als Onlinekurse mit Teilpräsenz angeboten. Mit einem Fokus auf Leadership, Innovation und Analytics veröffentlichen die Professorinnen und Professoren der ESMT regelmäßig ihre Forschungsergebnisse in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich bietet die ESMT eine Plattform für den Diskurs zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht und ist von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA akkreditiert.