Direkt zum Inhalt
Pressemitteilung

Digital Society Conference 2018 – Empowering Ecosystems vom 10.-11. Dezember 2018 an der ESMT Berlin

Vom 10. bis 11. Dezember 2018 findet an der ESMT Berlin die englischsprachige Digital Society Conference 2018 – Empowering Ecosystems statt.

Die zweitägige Konferenz bietet Podien, Präsentationen und Workshops aus den unterschiedlichen Perspektiven der Wissenschaft, der Industrie und der Politik.

Auf der diesjährigen Konferenz werden neue Entwicklungen in den Bereichen Sicherheit und Privatsphäre, Digital Politics sowie industrielle Konzepte diskutiert. Einer der Schwerpunkte wird der Aufstieg und gesellschaftliche Auswirkung der Künstlichen Intelligenz (KI) sein. Ein weiteres Thema ist die Rolle und Macht von Plattformen.

Am 10. Dezember wird die Konferenz von Prof. Jörg Rocholl, dem Präsidenten der ESMT Berlin, und Dr. Sandro Gaycken, dem Direktor des Digital Society Institutes, eröffnet. Sie werden von Vorträgen von Botschafter Dr. Thomas Fitschen, dem Sonderbeauftragten für Internationale Cyber-Außenpolitik und Cyber-Sicherheit beim Auswärtigen Amt, Holger Friedrich, dem Geschäftsführer von CORE, sowie dem Author Evgeny Morozov gefolgt.

Der zweite Konferenztag startet mit einem Vortrag von Bruce Schneier, dem Technischen Direktor von IBM Resilient und Sonderberater von IBM Security. Am Nachmittag haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Prof. Allan Dafoe, den Direktor des Governance of AI Programms am Future of Humanity Instituts der Universität zu Oxford, bei seinem Vortrag und der anschließenden Diskussionsrunde zum Thema „Mapping AI Development for Global Governance“ zu erleben.

Unter den Rednern befinden sich unter anderem

  • Amandeep Singh Gill, Geschäftsführer des UN-Sekretariats der High-Level Panel on Digital Cooperation
  • Prof. Dr. Udo Helmbrecht, Geschäftsführer, European Union Agency for Network and Information Security (ENISA)
  • Dr. Herb Lin, Senior Forschungswissenschaftler, Center for International Security and Cooperation
  • Dr. Dirk Stenkamp, Vorstandsvorsitzender, TÜV NORD AG

 

Über die ESMT Berlin

Die ESMT Berlin ist eine internationale Wirtschaftsuniversität, die von 25 führenden globalen Unternehmen und Verbänden gegründet wurde. Sie bietet englischsprachige Vollzeit- und berufsbegleitende Executive MBA-Studiengänge, einen Master in Management-Studiengang sowie Managementweiterbildungen auf Englisch und Deutsch an. Die ESMT konzentriert sich auf drei Schwerpunkte: Leadership, Innovation und Analytics. Die Professoren der ESMT veröffentlichen in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich stellt die Hochschule eine interdisziplinäre Plattform für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft dar. Der Hauptsitz befindet sich in Berlin mit einer weiteren Niederlassung in Schanghai, China. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte, private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht und ist von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA akkreditiert.