Direkt zum Inhalt
Presseinformation

Big Data und Investor Relations: Center for Financial Reporting and Auditing Workshop an der ESMT Berlin analysiert die Verarbeitung natürlicher Sprache in Unternehmensberichten

Neue Vorschriften für Finanz- und Unternehmensberichte zwingen Unternehmen dazu, eine Vielzahl an Informationen preiszugeben, nicht nur über die finanzielle Lage, sondern auch über Themen wie Unternehmensführung und Nachhaltigkeit.

Daher nimmt die Menge an unternehmensspezifischen Informationen, vor allem nicht-numerischer Daten wie Texten, Bildern und Videos, zu. Auf dieser Grundlage hat das Center for Financial Reporting und Auditing (CFRA) an der ESMT Berlin die Anwendung von Natural Language Processing und maschinellem Lernen im Finanzsektor diskutiert. Der Workshop fand am 16. November 2019 statt.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Steven Young von der Lancaster University beschrieb das Potential der Untersuchung textlicher Daten anhand statistischer Methoden wie Machine Learning. Er betonte, dass automatisierte Datenverarbeitung zwar eine sinnvolle Ergänzung menschlicher Analyse von Unternehmensveröffentlichungen sein kann, diese aber nie vollständig wird ersetzen können.
  • Nicolas Pröllochs von der University of Oxford stellte einen Lernalgorithmus für die Analyse von Stimmungen auf Satzebene vor, eine Aufgabe, die mit herkömmlichen Methoden nahezu unmöglich ist. Er präsentierte einen Anwendungsfall auf Grundlage von Ad-hoc-Veröffentlichungen deutscher Firmen und erläuterte, wie seine Methode von Investor Relations-Abteilungen und deren Beratern genutzt werden kann.
  • Beatriz García Osma von der Universidad Carlos III de Madrid veranschaulichte, dass die derzeitige Fachliteratur dazu neigt, einen erheblichen Anteil des Markts zu ignorieren. Teilnehmer des Workshops vermuteten, dass manche Firmen ihre Bekanntmachungen bewusst gestalten um die automatische Analyse zu erschweren.
  • Ryan LaFond von Algert Global LLC erklärte, dass die Investmentbranche die Natural Language Processing Methoden verwendet, um Handelssignale zu erzeugen. Ihre Methoden unterscheiden sich jedoch teilweise von den Ansätzen der Fachliteratur. Er betonte, dass die Datenqualität und das detailgenaue Verständnis der Daten seitens der Analysten die wichtigsten Erfolgsfaktoren ausmachen.
  • Teilnehmende Experten kamen darin überein, dass der Gesetzgeber insbesondere dafür sorgen sollte, der Öffentlichkeit einen offenen und reibungsarmen Zugang zu Finanz- und anderen Unternehmensberichten zu ermöglichen. Aus einer Unternehmens- und Beraterperspektive diskutierten Teilnehmende, wohin es führen würde, wenn Unternehmen ihrerseits strategisch auf die zunehmende Bedeutung der automatisierten Textanalyse reagieren würden. Wenn diese anfingen, ihre Berichte auf Basis von Machine Learning Algorithmen zu optimieren, würde sich zeigen, wie sich dies auf die Algorithmen, deren Ergebnisse und schlussendlich auf die Attraktivität von Unternehmensberichten für den menschlichen Leser auswirkt.

 

Über das Center for Financial Reporting and Auditing (CFRA) an der ESMT Berlin

Das Center for Financial Reporting and Auditing (CFRA) versteht sich als Plattform zur Stärkung des Dialogs zwischen Theorie und Praxis und ist bemüht, die hochkomplexe Forschung zu diesem Thema zugänglicher zu machen. Die Forschungsergebnisse werden mittels Publikationen, Seminaren und anderen Veranstaltungen verteilt. Das Zentrum konzentriert sich auf Fragen zu Grundeinstellungen und Regulation von Finanzberichten sowie der Buchprüfung. Es fördert zudem die breitere Forschung zur Rolle verschiedener Formen der Berichterstattung am Kapitalmarkt. Das Zentrum ist international orientiert und untersucht die zunehmend globalen Regulationsmechanismen im Accounting und der Revision. Events des CFRA sind grundsätzlich für die Öffentlichkeit zugänglich. Wenn Sie Einladungen erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an cfra@esmt.org

 

Über die ESMT Berlin

Die ESMT Berlin ist eine internationale Wirtschaftsuniversität, die von 25 führenden globalen Unternehmen und Verbänden gegründet wurde. Sie bietet englischsprachige Vollzeit- und berufsbegleitende Executive MBA-Studiengänge, einen Master in Management-Studiengang sowie Managementweiterbildungen auf Englisch und Deutsch an. Die ESMT konzentriert sich auf drei Schwerpunkte: Leadership, Innovation und Analytics. Die Professoren der ESMT veröffentlichen in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich stellt die Hochschule eine interdisziplinäre Plattform für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft dar. Der Hauptsitz befindet sich in Berlin mit einer weiteren Niederlassung in Schanghai, China. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte, private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht und ist von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA akkreditiert.