Direkt zum Inhalt
Pressemitteilung

Joachim Faber Stiftungslehrstuhl: ESMT Berlin baut Forschung zur Schnittstelle Wirtschaft und Technologie aus

Francis de Véricourt
Francis de Véricourt, Professor of Management and Science an der ESMT Berlin, wird ab dem 1. September 2022 Inhaber des neuen Joachim Faber Lehrstuhl für Wirtschaft und Technologie sowie akademischer Leiter des neuen Institute for Deep Tech Innovation (DEEP) an der ESMT.

Der Stiftungslehrstuhl fokussiert sich auf Innovationen und Start-ups auf Basis von Spitzentechnologien, wie etwa Künstliche Intelligenz, neue Materialien und Biotechnologie. Ziel des Lehrstuhls ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse über die Lösung von Herausforderungen im Bereich Wirtschaft und Gesellschaft durch den Transfer und die skalierte Anwendung neuester Technologien zu erlangen und anzuwenden.

Dr. Joachim Faber ist seit 2006 Mitglied des Aufsichtsrats der ESMT und spielt seither eine zentrale Rolle bei der Weiterentwicklung der internationalen Wirtschaftsuniversität. „Wir müssen die Potentiale neuer Technologien entfalten, um den künftigen Herausforderungen der Wirtschaft begegnen zu können“, betont Dr. Joachim Faber. „Dafür braucht es forschungsbasierte Erkenntnisse und eine starke Expertise im Bereich Deep-Tech. Der neue Lehrstuhl für Business und Technologie soll dazu einen Beitrag leisten.“

Der Joachim Faber Lehrstuhl für Wirtschaft and Technologie ist ein integraler Bestandteil des neu gegründeten Instituts für Deep Tech an der ESMT. Der Schwerpunkt des Lehrstuhls steht im Einklang mit der Vision des Instituts, das sich auf die Förderung von Innovationen und Start-ups auf Basis von Spitzentechnologien fokussiert. Dazu gehört unter anderem auch das Creative Destruction Lab (CDL) Berlin als international anerkannter Akzelerator für wissenschafts- und technologiebasierte Start-ups in der Frühphase. Francis de Véricourt übernimmt die Leitung des DEEP-Instituts als akademischer Leiter. Zusammen mit Thorsten Lambertus, kaufmännischer Leiter des Instituts, wird er das Vertikal “Life Science und Health” am Institut aufbauen.

Francis de Véricourt war der erste Associate Dean of Research der ESMT und hatte Lehrtätigkeiten an der Duke University und am INSEAD inne, wo er auch Inhaber des Paul-Dubrule-Lehrstuhls für nachhaltige Entwicklung war. Er erwarb seinen PhD der Université Paris VI, Frankreich und war Post-Doktorand am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Sein allgemeines Forschungsinteresse gilt den Bereichen Entscheidungswissenschaft, Analytik und Betrieb. Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Artikel in führenden Management-, Analyse- und Wirtschaftszeitschriften wie Management Science, Operations Research, American Economics Review und anderen.

„Dank seiner herausragenden Forschungsleistungen im Bereich Künstlicher Intelligenz und Entscheidungsfindung ist Francis de Véricourt eine hervorragende Besetzung für den Stiftungslehrstuhl“, sagt Jörg Rocholl, Präsident der ESMT. „Ich freue mich sehr, dass Dr. Joachim Faber uns dabei unterstützt, die Förderung von Innovation und Spitzentechnologien an der ESMT zu stärken und weiter auszubauen.“

Die feierliche Einführung des neuen Lehrstuhls findet Anfang 2023 statt.  
 

 

Über die ESMT Berlin

Die ESMT Berlin ist die höchstplatzierte Business School in Deutschland und die erste und einzige deutsche Wirtschaftsuniversität in den europäischen Top 10. Von 25 führenden globalen Unternehmen gegründet, bietet die ESMT Master-, MBA- und PhD-Studiengänge sowie Managementweiterbildung an. Die Kurse werden auf dem Berliner Campus, an Standorten weltweit, online sowie als hybride Kurse mit Teilpräsenz angeboten. Mit einem Fokus auf Leadership, Innovation und Analytics veröffentlichen die Professorinnen und Professoren der ESMT regelmäßig ihre Forschungsergebnisse in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich bietet die ESMT eine Plattform für den Diskurs zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht, akkreditiert von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA, und engagiert sich für Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion in all ihren Aktivitäten und Gemeinschaften.