Direkt zum Inhalt
Pressemitteilung

ESMT Berlin implementiert Gleichstellungsplan

Gender diverse group
Die ESMT Berlin hat im Rahmen des Forschungsprojekts EQUAL4EUROPE einen Gleichstellungsplan erarbeitet. Der Plan, der bis Ende 2025 implementiert wird, fördert die Gleichstellung der Geschlechter von Mitarbeitenden in akademischen Laufbahnen und in der Verwaltung sowie unter den Studierenden.

Das von der Europäischen Union finanzierte Forschungsprojekt EQUAL4EUROPE hat es sich zum Ziel gesetzt, Gleichstellungspläne auf Basis empirischer Erkenntnisse zu entwickeln, die anschließend in den beteiligten Organisationen umgesetzt werden sollen. Die wirksamsten Verfahren sollen darüber hinaus anderen europäischen Bildungs- und Forschungseinrichtungen zur Verfügung gestellt werden. Öffentliche Einrichtungen, Forschungsorganisationen und Hochschulen müssen nun ab 2022 einen Gleichstellungsplan vorweisen können, um auch künftig Zugang zu Fördermitteln des Forschungsprogramms der Europäischen Union zu erhalten und so einen nachhaltigen institutionellen Wandel gewährleisten können. 

Der ESMT Gleichstellungsplan gilt bis Dezember 2025 und wird anschließend evaluiert und ggf. modifiziert. Er wurde mit den Zielen und Grundsätzen des strategischen Entwicklungsrahmens und der ASPIRE-Strategie der ESMT in Einklang gebracht. Der Gleichstellungsplan der ESMT konzentriert sich vor allem auf die Förderung der Gleichstellung der Geschlechter in akademischen Laufbahnen. Darüber hinaus wurden Maßnahmen integriert, die auf Ungleichheiten unter Mitarbeitenden und Studierenden abzielen und eine Verbesserung der Geschlechtergleichstellung zum Ziel haben.  

Mit dem Gleichstellungsplan baut die ESMT auf bereits bestehende Aktivitäten auf. Um die Vielfalt und die Gleichstellung der Geschlechter zu unterstützen, vergibt die ESMT Voll- und Teilstipendien für Frauen, die ihre Karriere vorantreiben möchten. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Weiterbildungsprogramme an, die sich auf die Förderung von Frauen in Führungspositionen konzentrieren, wie z.B. ein sehr erfolgreiches Training zur Zertifizierung von weiblichen Führungskräften für die Aufsichtsräte der Deutschen Telekom. Die internationale Wirtschaftsuniversität setzt sich für den kontinuierlichen Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ein, um den Wandel darüber, wie Gleichstellung konkret erreicht werden kann, voranzutreiben.   

“Der Gleichstellungsplan ist das Ergebnis einer gemeinschaftlichen Anstrengung zur Verwirklichung der Gleichstellung der Geschlechter an der ESMT”, sagt Monica Perez, Affiliate Professor of Management Practice und Leiterin der EQUAL4EUROPE-Initaitive an der ESMT. “Die übergreifende Vision des ESMT-Gleichstellungsplans ist es, ein Arbeits- und Lernumfeld zu schaffen, in dem Frauen, Männer und geschlechtsspezifisch unterschiedliche Menschen wachsen, anerkannt werden und sich zugehörig fühlen können.” 

Der ESMT Gleichstellungsplan ist in drei Hauptziele gegliedert: 

  1. Verankerung der Gleichstellung der Geschlechter in der Organisationsstrategie und -kultur
  2. Erreichen der Geschlechterparität unter den Lehrkräften und Studierenden sowie in den Entscheidungsgremien
  3. Integration der Gleichstellung der Geschlechter in den Transfer und die Produktion von Wissen 

Darunter hat der Plan sechs spezifische Ziele:  

  1. Verankerung der Geschlechtergleichstellung in den aktuellen und zukünftigen Strategien und Maßnahmen der Wirtschaftsuniversität 
  2. Erhöhung des Frauenanteils im Lehrkörper um mindestens 3% im Jahr  
  3. Erhöhung des Anteils weiblicher Studierender in den Studiengängen um mindestens 2% im Jahr  
  4. Erhöhung des Frauenanteils in den drei oberen Leitungsgremien auf 25% und in allen anderen akademischen und nichtakademischen Gremien auf 30% bis 2023 und auf 35 bzw. 45% bis 2025 
  5. Bewertung und Integration der Geschlechterdimension in die Lehre und Erhöhung des Anteils der Publikationen, die die Geschlechterdimension berücksichtigen, um mindestens 15% bis 2025 
  6. Verringerung des Viktimisierungsrisikos durch mindestens drei Maßnahmen zur Sensibilisierung für sexuelle Belästigung und andere Formen geschlechterspezifischer Gewalt  

“Mit der Teilnahme am EQUAL4EUROPE-Projekt haben wir die Gleichstellung von Frauen und Männern an der ESMT evaluiert und die Bereiche identifiziert, in denen wir gezielte Maßnahmen ergreifen werden”, sagt Jörg Rocholl, Präsident der ESMT. “Mit diesem Plan als Leitfaden werden wir in den kommenden Jahren das Potenzial, die Qualitäten und die Talente der ESMT-Gemeinschaft noch besser ausschöpfen.” 

 

Über die ESMT Berlin

Die ESMT Berlin ist die höchstplatzierte Business School in Deutschland und die erste und einzige deutsche Wirtschaftsuniversität in den europäischen Top 10. Von 25 führenden globalen Unternehmen gegründet, bietet die ESMT Master-, MBA- und PhD-Studiengänge sowie Managementweiterbildung an. Die Kurse werden auf dem Berliner Campus, an Standorten weltweit, online sowie als hybride Kurse mit Teilpräsenz angeboten. Mit einem Fokus auf Leadership, Innovation und Analytics veröffentlichen die Professorinnen und Professoren der ESMT regelmäßig ihre Forschungsergebnisse in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich bietet die ESMT eine Plattform für den Diskurs zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht, akkreditiert von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA, und engagiert sich für Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion in all ihren Aktivitäten und Gemeinschaften.