Direkt zum Inhalt
Pressemitteilung

Creative Destruction Lab-Berlin stellt die erste Health Stream-Kohorte vor

CDL Berlin Logo
Heute, am 22. November 2022, startet die ESMT Berlin den ersten Stream des Creative Destruction Lab (CDL)-Berlin, das vom DEEP – Institute for Deep Tech Innovation an der ESMT veranstaltet wird. Startups sowie Mentorinnen und Mentoren werden in der ersten Sitzung des CDL-Berlin entscheidende Ziele und Prioritäten für eine globale Erfolgsgeschichte setzen.

Der erste Stream der CDL-Berlin unterstützt Neugründungen, die sich auf die Verbesserung der Qualität, der Geschwindigkeit, der Kosten oder der Zugänglichkeit der Gesundheitsversorgung konzentrieren, um Krankheiten vorzubeugen, zu diagnostizieren oder zu behandeln oder die operative Effizienz der medizinischen Gemeinschaft zu verbessern. Zu den Schwerpunktbereichen gehören Diagnostik, neue Therapien, Medizintechnik oder Künstliche Intelligenz für die Arzneimittelentdeckung. Alle Lösungen basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und nutzen die Möglichkeiten von Spitzentechnologien. 

Die erste Kohorte des CDL-Berlin besteht aus 19 Early-Stage-Start-ups, die zur Hälfte aus Deutschland, zu 40 Prozent aus weiteren EU-Staaten und zu zehn Prozent aus den USA und Indien kommen. Die Gründerinnen und Gründer treffen beim CDL-Berlin auf eine sorgfältig ausgewählte Gruppe aus insgesamt 23 erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmer, Investorinnen und Investoren sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sie bei der Kommerzialisierung ihrer Deep Tech-Innovationen tatkräftig unterstützen werden.  

In der heutigen ersten Session werden in Diskussionsrunden die dringendsten Herausforderungen herausgearbeitet, auf die die neuen Unternehmerinnen und Unternehmer in ihrer Gründungsphase treffen werden. Die teilnehmenden Start-ups arbeiten dabei eng mit den Mentorinnen und Mentoren zusammen, die ihnen dabei helfen, ihre Geschäftsziele zu schärfen, Zeit und Ressourcen zu priorisieren und wichtige Netzwerke mit Expertinnen und Experten auf dem Weg zum Start-up aufzubauen. Am Ende des Tages wählen die Mentorinnen und Mentoren die Start-ups aus, die sie persönlich mit ihrem Fachwissen, ihrer Zeit und ihrem Netzwerk unterstützen werden. Nur die Gründerinnen und Gründer, die die Mentorinnen und Mentoren überzeugen können, werden das zielgerichtete CDL-Mentorenprogramm fortsetzen. 

„Es gibt dringende ungelöste Herausforderungen im Gesundheitswesen und wir sind überzeugt, dass diese erste und sehr internationale Kohorte von 19 Start-ups in der Lage ist, diese anzugehen, indem sie die Grenzen des technologisch Machbaren verschieben wird. Gemeinsam mit einer herausragenden Gruppe von Mentorinnen und Mentoren bringen wir echte Innovation in das deutsche und europäische Gesundheitssystem”, sagt Thorsten Lambertus, Standortleiter des CDL-Berlin und Managing Director des DEEP – Institute for Deep Tech Innovation an der ESMT. 

Die heutige Veranstaltung ist die erste von insgesamt vier Sessions, in denen die Start-ups auf ihrem Weg in den Markt und beim Einwerben von relevanten Investments von erfahrenen Branchenführenden sowie Investorinnen und Investoren unterstützt werden sollen. Die nächste Session findet am 24. Januar 2023 statt.  

Weitere Informationen finden Sie hier.  

 


 

Über das Creative Destruction Lab 

Das Creative Destruction Lab (CDL) ist eine gemeinnützige Organisation, die ein zielorientiertes Programm für massiv skalierbare, wissenschafts- und technologiebasierte Unternehmen in der Anfangsphase anbietet. Das neunmonatige Programm ermöglicht es Gründerinnen und Gründern, von erfahrenen Unternehmenden zu lernen und so ihre Erfolgswahrscheinlichkeit zu erhöhen. Das 2012 von Professor Ajay Agrawal an der Rotman School of Management der University of Toronto gegründete Programm wurde inzwischen auf zwölf Standorte in sechs Ländern ausgeweitet. Die teilnehmenden Unternehmen haben einen Eigenkapitalwert von 24 Milliarden Dollar (CAD) geschaffen. creativedestructionlab.com 

 

 

Über die ESMT Berlin

Die ESMT Berlin ist die höchstplatzierte Business School in Deutschland und die erste und einzige deutsche Wirtschaftsuniversität in den europäischen Top 10. Von 25 führenden globalen Unternehmen gegründet, bietet die ESMT Master-, MBA- und PhD-Studiengänge sowie Managementweiterbildung an. Die Kurse werden auf dem Berliner Campus, an Standorten weltweit, online sowie als hybride Kurse mit Teilpräsenz angeboten. Mit einem Fokus auf Leadership, Innovation und Analytics veröffentlichen die Professorinnen und Professoren der ESMT regelmäßig ihre Forschungsergebnisse in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich bietet die ESMT eine Plattform für den Diskurs zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht, akkreditiert von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA, und engagiert sich für Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion in all ihren Aktivitäten und Gemeinschaften.