Direkt zum Inhalt
Presseinformation

Bundeskriminalamt und Digital Society Institute richten Cybercrime-Konferenz an der ESMT Berlin aus

Cybercrime
Vom 10. bis 11. Mai 2021 findet an der ESMT Berlin die Cybercrime Conference C³ statt, die vom Bundeskriminalamt gemeinsam mit dem Digital Society Institute (DSI) der ESMT unter dem Motto „Europäische Strategien gegen eine globale Herausforderung“ veranstaltet wird.

Zwei Tage lang werden nationale und internationale Expertinnen und Experten aus den Bereich IT-Security, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft neue Erkenntnisse und mögliche Vorgehensweisen rund um das Thema Cyber-Kriminalität vorstellen und gemeinsam diskutieren. Die diesjährige C³-Konferenz konzentriert sich insbesondere auf europäische Strategien zur Bekämpfung der Cyber-Kriminalität.

Zu den Vortragenden zählen unter anderem Dr. Markus Richter, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Martina Link, Vizepräsidentin des Bundeskriminalamts, Dr. Barbara Slowik, Berliner Polizeipräsidentin, Thomas Sepp, Vorstandsmitglied der Allianz Global Corporate & Specialty SE und Martin Schallbruch, Direktor des Digital Society Institutes. Neben interessanten Keynotes zur aktuellen Lage und Situation der Cyber-Kriminalität werden verschiedene Gesprächsrunden über neue Technologien und Instrumente geführt. In diversen Vorträgen geben die Referierenden Eindrücke, wie Cyber-Kriminalität international, in der Wirtschaft und in den Sicherheitsbehörden wahrgenommen wird.

Unter Cyber-Kriminalität fallen Straftaten, in denen etwa Computersysteme manipuliert oder beschädigt werden, persönliche Daten illegal abgegriffen oder für kriminelle Handlungen verwendet werden. In unserer digital vernetzten Welt ist Cyber-Kriminalität daher zu einem der sich am dynamischsten verändernden Phänomenen geworden. Um diese Form der Kriminalität zu bekämpfen, bedarf es neuer Strategien, die sowohl auf europäischer als auch auf internationaler Zusammenarbeit beruhen.

Die Cybercrime Conference C³ findet von Montag, 10. Mai, von 13:00-18:00 Uhr sowie am Dienstag, 11. Mai, von 9:00-13:00 Uhr statt (simultan auf Deutsch und Englisch). Die Sicherheit unserer Rednerinnen und Redner sowie aller Teilnehmenden hat für uns höchste Priorität. Daher findet diesjährige Konferenz für das Fachpublikum ausschließlich virtuell statt.

Interessierte Pressevertreterinnen und –vertreter können die Pressekonferenz und Präsentation des Bundeslagebilds der Cyber-Kriminalität, die am Montag, 10. Mai, von 14:00-14:45 Uhr stattfindet, über diesen Link anschauen.
 

Über die ESMT Berlin

Die ESMT Berlin ist die höchstplatzierte Business School in Deutschland und die erste und einzige deutsche Wirtschaftsuniversität in den europäischen Top 10. Von 25 führenden globalen Unternehmen gegründet, bietet die ESMT Master-, MBA- und PhD-Studiengänge sowie Managementweiterbildung an. Die Kurse werden auf dem Berliner Campus, an Standorten weltweit, online sowie als Onlinekurse mit Teilpräsenz angeboten. Mit einem Fokus auf Leadership, Innovation und Analytics veröffentlichen die Professorinnen und Professoren der ESMT regelmäßig ihre Forschungsergebnisse in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich bietet die ESMT eine Plattform für den Diskurs zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht, akkreditiert von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA, und engagiert sich für Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion in all ihren Aktivitäten und Gemeinschaften.