Direkt zum Inhalt

Social impact an der ESMT Berlin

Think globally, act responsibly.
Sozial verantwortungsvolles Unternehmertum ist aktuell eines der relevantesten Themen im Kontext der Unternehmensstrategie. Hier an der ESMT helfen wir den unternehmerischen Führungspersönlichkeiten von morgen sich schon heute in Projekte einzubringen, die eine positive Auswirkung auf unterprivilegierte und unterrepräsentierte Gesellschaften haben.

Programme

Responsible Leaders Fellowship Programm

Das Responsible Leaders Fellowship Programm ist ein Programm für Graduierte des ESMT MBA-Programms. Die sechsmonatige Fellowship beginnt unmittelbar nach der Graduierung und ermöglicht den Graduierten sich sechs Monate einem Projekt von sozialer Relevanz in einem Entwicklungsland zu widmen. Dort können sie ihr Wissen und ihre Fähigkeiten einbringen und gleichzeitig reale unternehmerische Erfahrung sammeln. Partner des Projekts sind u.a. Ampion, Barefoot College, German Doctors, TsiBA Education, die Welthungerhilfe und der Worldwide Fund for Nature (WWF). Lesen Sie hier mehr über das RLF.

Play Video
Responsible Leaders Fellowship video cover image

Industry Immersion Program

Das Industry Immersion Program ist eine Kooperation mit dem African Institute for Mathematical Sciences (AIMS), der Southern African-German Chamber of Commerce and Industry Johannesburg, sowie afrikanischen und deutschen Unternehmen. Es wurde 2017 gegründet, um es jungen Universitätsabsolventen in Afrika zu ermöglichen, eine Karriere zu starten und dadurch nachhaltig die Vermittelbarkeit junger Menschen in Afrika zu verbessern.

 

Das Programm besteht aus zwei akademischen Modulen und einem zwölfwöchigen Praktikum bei einem unserer Industriepartner in Afrika. Lehrkräfte der ESMT unterstützen die Lehre pro bono. Sie vermitteln Themen wie Businessetikette und Präsentationsfähigkeit, unternehmerische Strategie, Finanzen und Buchführung, Datenanalyse und Organisationsverhalten.

Industry Immersion program 2019 group photo
Industry Immersion program 2019 classroom
Graduates of the Industry Immersion Program 2019
Industry Immersion Program

Gruppenfoto von Studierenden aus dem Jahrgang 2019.

Industry Immersion Program

Studierende genießen Ihre erste Woche im Industry Immersion Program 2019

Industry Immersion Program

Studierende des Industry Immersion Program 2018 bei Ihrer Graduation.

Social Impact Project

Das Social Impact Project ist ein fünfwöchiges Projekt während des zweiten Jahres des Master’s in Management Programms. Es bietet Studierenden die Möglichkeit sich als Finanz- oder Managementberater für Organisationen die einen positiven sozialen Einfluss haben wollen, zu engagieren. Dazu gehören zum Beispiel Non-Profit Organisationen, CSR Abteilungen, social entrepreneurship Unternehmen oder Social Impact Projects in gewinnorienterten Unternehmen. Erfahren Sie hier mehr über das Social Impact Project.
 

Ausgewählte vergangene MIM Social Impact Projekte:

  • Bean Voyage, Costa Rica – Optimierung von Betriebs- und Marketingprozessen für ein Kaffee  Vertriebs Startup
  • DHL, Indien – Identifizierung von Möglichkeiten um die Kollaborationen zwischen der DHL und SOS Kinder Dörfern zu fördern (alt. vertiefen)
  • UNDP, Uganda – Findung von innovativen Lösungen um die Uganda Tourism Ecosystem Platform (UTEP) mittel- und langfristig nachhaltig und wirtschaftlich zu machen
  • UNIDO, Ecuador – Marktforschungsprojekt über Fruchtgewinnung und-produktion
  • United Nations, Paraguay – Verbesserung der Nachhaltigkeit des Baumwollfarmings bei Beibehaltung der Nationalkultur

 

Social Impact project - group photo
Social Impact Project 2019
Social Impact Project highlights
social impact project Recycling
Social Impact Project highlights
Social Impact Project highlights
Social Impact Project highlights
Social Impact Project highlights

Initiativen

Die Zero Waste Initiative strebt danach die ESMT Berlin in einen nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Campus zu verwandeln. Unser Ziel ist es, eine Plattform zu kreieren mithilfe derer Studierende, Lehrende und Beschäftigte sich selbst weiterbilden können und Nachhaltigkeitsinitiativen initiieren können.

 

Aktuelle Initiativen

Wir betreiben multiple Initiativen, die auf ein erhöhtes Bewusstsein für Themen der Nachhaltigkeit und der Integrierung nachhaltiger Entscheidungen in den Alltag abzielen und so eine längerfristige Veränderung vorantreiben. Hier sind einige Beispiele:

  • Einführung eines Recycling Systems mit drei Tonnen und einer diesbezüglichen Schulung
  • Einführung recyclefähiger Kaffeetassen auf dem Campus
  • Informationssticker und Poster auf dem gesamten Campus, die nachhaltige Verhaltensweisen bewerben
  • Jährliche Nachhaltigkeitsuntersuchung
  • Recycling System für Bücher
     

Net Impact Club

Studierende des MBA Programms an der ESMT Berlin gründeten 2018 das erste Net Impact Nachhaltigkeitschapter in Deutschland. Net Impact ist eine globale Organisation, die sich darauf fokussiert unternehmerische Möglichkeiten (alt. Fähigkeiten) zu nutzen, um soziale und ökologische Probleme zu bekämpfen. Sie hat mehr als 100.000 Mitglieder, die in 324 Chaptern in 40 Nationen weltweit organisiert sind.

 

Das Chapter, das aus Studierenden, Alumni und Beschäftigten der ESMT besteht, jedoch auch offen für Außenstehende ist, zielt darauf ab, mit anderen Universitäten und Business Schools zu arbeiten, ein Netzwerk und eine aktive Diskussionsplattform für Nachhaltigkeitsthemen und -lösungen zu errichten.

 

Clean the Spree

Zusammen mit 300 Freiwilligen aus Berlin reinigte der Net Impact Club 2018 die Spree, das Spreeufer und recycelte den gesammelten Abfall. Einige soziale Organisationen u.a. Plan A, Flussbad, Alles im Fluss, Witschaftsjunioren Berlin, sowie Unternehmen wie Booking.com und Decathlon unterstützten das Event. Die Studierenden werden diese Initiative 2019 wiederholen. Erfahren Sie mehr über das laufende Programm und kommende Veranstaltungen des Net Impact Clubs hier.

 

Center for Sustainable Business and Leadership

Das Center for Sustainable Business and Leadership an der ESMT Berlin (CSBL) verknüpft Forschung, Expertise und Initiativen, um an gemeinsamen Fragen aus den Themenfeldern Unternehmensführung, Gesellschaft und Nachhaltigkeit zu arbeiten. Eine CSBL-Initiative ist der Sustainable Business Roundtable, der ein hochklassiges Peer-to-Peer Lernnetzwerk globaler Unternehmen ist. Das Netzwerk wurde 2011 von 25 Unternehmen, wie adidas, E.ON, Merck und Siemens gegründet. Zweimal im Jahr finden Treffen statt, auf denen Herausforderungen und Möglichkeiten auf dem Feld der Nachhaltigkeit gemeinsam mit Gastexperten diskutiert werden.