Direkt zum Inhalt

Erklärung der ESMT zu Inklusion und Anti-Rassismus

Wie viele internationale Hochschulen hat sich die ESMT Berlin an Diskussionen über Inklusion, Rassismus und Antidiskriminierung beteiligt. Am 9. Juni 2020 lud der Präsident der ESMT, Jörg Rocholl, Studierende, Lehrkräfte und Mitarbeiter zur Teilnahme an einem außerordentlichen Online-Meeting ein, um das Engagement der Schule für den Aufbau eines integrativen Lernumfelds zu bekräftigen, das explizit gegen rassistische Vorurteile und Diskriminierung jeglicher Art vorgeht. In Anwesenheit von mehr als 200 Mitgliedern der ESMT-Community erläuterte der Präsident die aktuellen Bemühungen – eine kürzlich auf dem Campus durchgeführte Klimaumfrage unter Master-Studierenden im Bereich Management, die Einstellung von Mitarbeitern zur InitiativeEqual4Europe sowie die Stärkung des Verhaltenskodex –  und ging Verpflichtungen für die Zukunft ein, darunter mehr Entscheidungsfreiheit und Unterstützung für den Inclusive Leadership Roundtable.

Im Folgenden teilen wir mit Ihnen die Erklärung von Präsident Rocholl vor der ESMT-Gemeinschaft in der Hoffnung, mehr Interessenvertreter einzubinden und sicherzustellen, dass wir unserem Anspruch, Menschen zu befähigen, ein besseres Morgen zu schaffen, voll und ganz gerecht werden.

 

Play Video
Jorg Rocholl

 

Mitglieder der ethnischen Minderheiten unserer ESMT-Community und insbesondere Mitglieder unserer schwarzen Community sind in den letzten Tagen an uns herangetreten und haben ihren Schmerz, ihre Einsamkeit und ihr Gefühl, zurückgelassen zu werden, zum Ausdruck gebracht –  und sie haben gefragt, wofür die ESMT in diesen Tagen steht.

Lassen Sie mich Ihnen sehr klare Antworten geben:

1) Die ESMT verurteilt jeden Rassismus und jede Diskriminierung auf das Schärfste. Als ein Ort mit Lehrkräften, Studierenden und Mitarbeitern aus der ganzen Welt glauben wir fest an die Vielfalt, an die Bereicherung unserer selbst durch die verschiedenen Hintergründe und Ansichten, die andere mitbringen, und an die unschätzbaren Verdienste, die Aufklärung und Rechtsstaat der Menschheit gebracht haben.

2) Insbesondere bekräftigen wir mit Nachdruck: Black lives matter

3) Als Teil der ESMT-Gemeinschaft sind Sie nicht allein. Wir stehen zusammen, um Integration zu erreichen, indem wir Rassismus, Diskriminierung und Intoleranz überall bekämpfen –  in den USA, in Europa, in Deutschland und in unserer eigenen Community.

Vielen Dank an die Mitglieder der ESMT-Gemeinschaft für die offene, virtuelle Diskussion heute. Wir freuen uns auf eine noch engere Zusammenarbeit mit Ihnen und dem ESMT Inclusive Leadership Roundtable.